Musikalisch-szenische Collagen im Wasserschloss

„Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen“. Dass diese Redewendung aus einem Gedichttext aus dem Jahr 1786 von Matthias Claudius (Dichter und Verfasser des Volksliedes ‚Der Mond ist aufgegangen‘) stammt, ist sicher wenigen bekannt. Auch eine der ältesten Geschichten der Menschheit beschäftigt sich mit dem – allerdings nicht ganz freiwilligen – Reisen. So steht der Begriff ‚Odyssee‘ auch nach fast 2500 Jahren noch für eine lange Irrfahrt.

Dreißig mitwirkende Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene der Musikschule Hofheim bringen am Sonntag, den 26. Juni um 11 Uhr unter der Leitung von Herta Biersack, Dorothee Streich und Heidi Werkmann verschiedene kleine Geschichten über das Reisen auf die Bühne des Alten Wasserschlosses. Dabei ist das Reisen kein Selbstzweck, kein Tourismus, sondern schildert Entwicklung und vermittelt Aufbruch. Reisen ist Vorfreude und Zukunftshoffnung.

Dazu erklingt Musik u.a. von Beethoven, Elgar, Hans Zimmer, Mikis Theodorakis und Udo Lindenberg.

Das Projekt wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie aus Mitteln des Förderprogramms Aufholpaket gefördert.

Tickets zu € 5,- sind ab sofort hier erhältlich .

Posted on: 15. Juni 2022, by : sml
X